Man verliert nur was man aufgibt…!

Hallo Ihr Lieben,
Als mich der Arzt aufgab fing ich an zu kämpfen. Er wußte nicht, dass ich gewinnen werde. Um das was man kämpft kann man nur gewinnen. Es hat überhaupt nichts damit zu tun, dass man auch loslassen muss.
„Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich nur darin zurecht finden.“ A. Einstein

Euch einen schönen Tag
Euer Mopf und Nu

Ein bisschen mehr Mut!

Hallole,

im Anbetracht der Umstände mag ich mal wieder eine 4M (Mopf-Mut-Mach-Mail) machen. Also nicht nur für Freunde, die gerade mit Hernia (das ist keine Krankenschwester) krank sind, sondern auch für den DFB. Italien ein Angstgegner, weil Deutschland angeblich noch nie gegen Italien gewonnen hat: 1932 haben wir 1:3 verloren, WM 1982 auch 1:3 und EM 2006 0:2.

Aber halt, da war doch noch das Spiel im Teutoburger Wald im Jahre 9.  Das haben wir aber mal Haus-hoch gewonnen. „Varus, Varus gib mir meine Zähne wieder!“ nuschelte der damals amtierende italienische Trainer (aus Asterix). Man gebe auch zu bedenken, dass die Spieler aus dem Jahre 9 nicht mehr unter uns weilen, die von 1932 sehr desolat erscheinen, die von 1982 sind allenfalls noch auf der Tribüne und die von 2006 spielen höchstens bei den „Alten Herren“.

Jeder Mensch ist ein Clown, aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen.
Charlie Rivel

Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren.
Vincent van Gogh

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.
Demokrit

Concursu – Im Laufschritt

Mopf und Nu

DANKESCHöN

Wir haben gestern wirklich Großes geschafft und deswegen ein Dankeschön an alle die mich unterstützen:

DANKE
Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben. Sie haben meine PHANTASIE beflügelt.
Ich danke allen, die mich in ihre Schema pressen wollten. Sie haben mich den Wert der FREIHEIT gelehrt.
Ich danke allen, die mich belogen haben. Sie haben mir die Kraft der WAHRHEIT gezeigt.
Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben. Sie haben mir zugemutet, BERGE zu versetzen.
Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben. Sie haben meinen MUT geweckt.
Ich danke allen, die mich verlassen haben. Sie haben mir Raum gegeben für was NEUES.
Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben. Sie haben mich WACHSAM werden lassen.
Ich danke allen, die mich verletzt haben. Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu WACHSEN.
Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben. Sie haben mich STARK gemacht, dafür einzutreten.
Ich danke allen, die mich verwirrt haben. Sie haben mir meinen STANDPUNKT klar gemacht.

VOR ALLEM DANKE ICH ALL JENEN, DIE MICH LIEBEN, SO WIE ICH BIN. SIE GEBEN MIR KRAFT ZUM LEBEN
Paulo Coelho

http://www.messezeichner.com


Nur Mut!

Ahoi,

was bedeutet für Euch Mut?? Böse Bären zu vertreiben, den Chef nach einer Gehaltserhöhung zu fragen oder schon den unfreundlichen Nachbarn nett zu grüßen? Mut ist für jeden Menschen anders besetzt.

Ich denke es hat viel mit loslassen zu tun. Loslassen von Besitz, von bequemen Angewohnheiten und eingefahrenen (und deshalb bewährten ha-ha) Denkmustern.

Man entdeckt keine neuen Erdteile,
ohne den Mut,
alle Küsten aus den Augen zu verlieren. André Gide

Kommt gut ins neue Fahrwasser der ersten Maiwoche

Kapitän Alwin und Leichtmatrose Nu


Feuchte Penetranz

Hallösche,

Betteln und Penetranz gehören sehr wesentlich zu Zielerreichung dazu, nur klingt beides nicht soo nett. Positiv ausgedrückt sagt man, dass man IMMER dran bleiben muss und NIE aufgeben sollte.

“Es ist mit den Talenten wie mit der Tugend: Man muß sie um ihrer selbst willen lieben oder sie ganz aufgeben.“ Johann Wolfgang von Goethe (Werk: Wilhelm Meisters Lehrjahre IV, 2)

“Mit jeder hohen Forderung, die wir aufgeben, verläßt uns ein Engel.“ Waldemar Bonsels (Werk: Tage der Kindheit)

Euch eine Woche, in der Ihr gut an Euren Zielen dran bleiben könnt.

Mopfi und Nu


Immer Bergauf und niemals zweifeln???

Fast hat man es geschafft und dann sieht man, dass das Ziel immer noch in so weiter Ferne liegt… oder gar nicht mehr da ist wo man es vermutete. Alle Sprüche wie „der Weg ist das Ziel“ usw. bringen dich und mich eher zum Zweifeln als zum Durchstarten.

Ich ermutige Euch aber hiermit zu Zweifeln und zum Menschsein:

„Mensch sein bedeutet, Zweifel zu haben und dennoch seinen Weg fortzusetzen.“ Paulo Coelho
„Du denkst, es ist der Gipfel, doch es ist nur eine Stufe.“ Seneca

Euch einen Tag voller Zuversicht

Alwin und Nu